Wir suchen zum Ausbildungsstart 08/2020!
Ausbildung zum Elektroniker (m/w/d) Fachbereich Energie- und Gebäudetechnik

Du bietest:

  • mindestens einen guten Hauptschulabschluss
  • Interesse an Technik und Handwerk
  • Teamfähigkeit und freundliche Umgangsformen
Bewerbungen bitte per Post oder Mail!

Elektro Schröder

Maximilian Schröder
Faßbinderweg 26a
33659 Bielefeld

Tel. 0521 / 49852
Fax 0521 / 494704
Mail info@es-bi.de

Wir bieten:

  • Prüfungsvorbereitung in der eigenen Lehrwerkstatt
  • familiäres Arbeitsumfeld
  • Erfahrung in der Lehrlingsausbildung
Die Berufsausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ist eine duale Ausbildung.
Das bedeutet, du bist einen Großteil bei uns im Betrieb, gehst aber auch einen Teil in die Berufsschule.
Bei uns in Bielefeld ist das Carl-Severing-Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik zuständig.
Dort bekommst du einiges an theoretischem Hintergrundwissen vermittelt, was dir hilft die praktischen Vorgänge, welche du im Betrieb erlernst, besser zu verstehen.

Im Betrieb bedeutet hierbei allerdings nur selten, dass du bei uns im Faßbinderweg arbeitest. Meist bist du mit einem oder mehreren Kollegen auf unterschiedlichsten Baustellen, wo du nahezu jeden Tag neue Leute kennen lernst.
Ein riesiger Vorteil am Bau- und Ausbauhandwerk ist, das kein Tag dem anderen gleicht. Ob es die schönen Aussichten auf den Bielefelder Dächern beim ausrichten einer Satelliten-Antenne oder die Technik-Katakomben in den Kriech-Kellern von großen Gebäuden, es gibt immer viel zu sehen.

Das Elektroniker-Handwerk im Bereich Energie- und Gebäudetechnik ist ein unglaublich vielseitiger Beruf.
Zu den Ausbildungsinhalten gehören:

  • Systeme der Energieversorgung und Gebäudetechnik
  • Das bedeutet die Installation von Licht- und Steckdosen mit allem was dazu gehört! Du lernst wie man einen Verteilerschrank plant, montiert und überprüft, sowohl als auch die Leitungsverlegung und -/auswahl für die entsprechenden Geräte sowie die jeweilige Montage.
  • Antriebs-, Schalt-, Steuer- und Regeleinrichtungen
  • Das sind Automatisierungen von Maschinen oder anderen Dingen. Ein beliebtes Beispiel ist die Steuerung eines Rolltors, oder einer Förderband-Anlage. Wie du in deiner Ausbildung feststellen wirst, gibt es dort einiges zu beachten!
  • Energieversorgungsanlagen
  • Hiermit sind Anlagen gemeint, welche Energie erzeugen. Das bedeutet zum Beispiel ein Blockheizkraftwerk, welches aus Wärmeenergie Strom produziert. Oder die Photovoltaik-Anlage, welche Strom aus dem Sonnenlicht gewinnt. Auch Ersatzstromanlagen, wie z.B. „Notstromaggregate“ lernst du in deiner Ausbildung kennen!
  • Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen
  • Empfangsanlagen beschreibt eigentlich alles was über Antennenkabel funktioniert. Also sowohl die Satellitenanlagen, als auch Kabelfernsehen oder DVBT2-Anlagen. Breitbandkommunikation ist vereinfacht mit Netzwerktechnik gleichzusetzen. In deiner Ausbildung lernst du wie eine solide Netzwerkinstallation aufgebaut ist, und was es dabei zu beachten gilt.

Eigentlich bekommst du in der Berufsschule sowie bei uns in der Firma sämtliche Inhalte gezeigt. Sollte es etwas geben, was weder in der Berufsschule, noch bei uns vermittelt wird, bietet die Handwerkskammer in Bielefeld Kurse zur Überbetrieblichen Ausbildung an. In diesen Kursen lernst du, gemeinsam mit anderen Auszubildenden Themen, die nicht unbedingt alltäglich sind. So gibt es z.B. Kurse, in denen du den Umgang mit dem Lötkolben lernst, bzw. grundlegende Schaltungen der Elektronik und vieles mehr.

Wir hoffen dir einen kleinen Überblick gegeben zu haben, falls du noch mehr Informationen benötigst, scheue dich nicht einen Termin mit uns zu vereinbaren in dem wir deine Fragen beantworten können!